Direkt zum Inhalt
Gaumenfein CHILI & PAPRIKA von höchster Premium Qualität online kaufen | GAUMENFEIN® Gewürz-Shop

Chili & Paprika

Chili Flocken Geschrotet (grob zerkleinert) mit Kernen

Chili Flocken Geschrotet (grob zerkleinert) mit Kernen


  • Ausverkauft

Chili Flocken Geschrotet (grob zerkleinert) ohne Kerne

  • Ausverkauft

Chili Flocken Geschrotet (grob zerkleinert) ohne Kerne


Chili und Paprika - Information

Die vielseitige Chilischote: Frisch oder getrocknet?

Chilischoten sind nicht nur für ihre Schärfe bekannt, sondern auch für ihre Vielseitigkeit in der Küche. Die Entscheidung zwischen frischen und getrockneten Chilis hängt stark vom gewünschten Geschmack und der Textur des Gerichts ab. Frische Chilischoten haben einen würzigen, süßen Geschmack, während getrocknete Chilis eine komplexere Aromenpalette bieten, die von fruchtiger Rosinensüße bis hin zu einem tabakähnlichen, rauchigen Nachgeschmack reicht. Dies resultiert aus dem Trocknungsprozess, bei dem Zucker karamellisiert und chemische Veränderungen auftreten.

Kochanwendungen von Chilis

Getrocknete Chilis sind ideal für langsame Kochprozesse und können ganz in Currys, Saucen und Eintöpfen verwendet werden. Verschiedene Chilisorten eignen sich für unterschiedliche Gerichte, von scharfen Saucen und Currys bis hin zu Marinaden und Pasteten.

Tipps zur Schärfekontrolle und -minderung

Die Intensität der Chili-Schärfe hängt nicht nur von der Sorte und Verarbeitung ab, sondern auch vom Fettgehalt des Gerichts. Mehr Fett kann die Schärfe reduzieren oder das Schärfegefühl verzögern. Eine Thai-Chili-Pfanne wird durch die Zugabe von vollfetter Kokosmilch milder. Zucker, Sahne oder Kokosmilch können ebenfalls helfen, ein zu scharfes Gericht abzumildern. Ein altbewährter Trick ist, eine kleingeschnittene Kartoffel hinzuzufügen, die die Schärfe aufnimmt.

Chiligerichte schmecken oft besser, wenn sie über Nacht im Kühlschrank ruhen, da die Aromen Zeit haben, sich zu verbinden und zu reifen.

Capsaicin und der Schärfegrad

Capsaicin, die Verbindung, die für die Schärfe der Chilischoten verantwortlich ist, wurde erstmals 1912 von William Scoville gemessen. Die Schärfe wird in Scoville-Einheiten angegeben, wobei die Skala von 0 (z.B. Paprika) bis über 500.000 (Habanero) reicht. Der Schärfegrad kann jedoch von Pflanze zu Pflanze variieren.

Linderung der Schärfe

Nach dem Verzehr von scharfen Chilischoten sollten Sie kein Wasser, Bier oder Alkohol trinken. Stattdessen helfen stärkehaltige Lebensmittel wie Reis, Brot oder Tortillas. Ein Teelöffel Zucker kann schnell Linderung verschaffen. Milch und Joghurtprodukte enthalten Casein, das Capsaicin bindet und die Schärfe mindert. Heiße Getränke oder das Lutschen von Zitrusfrüchten können ebenfalls helfen. Bei Hautkontakt mit Chili kann das Reiben mit Alkohol und Eintauchen in Milch das Brennen reduzieren.

Gesundheitliche Vorteile von Chilis

Chilischoten sind reich an Beta-Carotin und Capsaicin, das positive Effekte auf den Cholesterinspiegel und die Blutgerinnung hat. Der „Rausch“ durch scharfe Speisen ist ungefährlich und führt zur Freisetzung von Endorphinen, die Glücksempfindungen auslösen können. Studien zeigen, dass Chilis den Kalorienverbrauch erhöhen und den Appetit auf Süßes und Fettiges unterdrücken.

Paprika: Ein vielseitiges Gewürz aus Südamerika

Paprika stammt ursprünglich aus Südamerika und gehört zur Familie der Nachtschattengewächse. Heute wird Paprika weltweit angebaut, besonders in Ungarn und Spanien. Spanische Paprika ist bekannt für ihren intensiven Geschmack, während ungarische Paprika milder ist. Um die Schärfe zu erhöhen, wird oft Cayennepfeffer beigemischt.

Anbau und Verarbeitung von Paprika

Paprikapflanzen werden im Frühjahr ausgesät und an sonnigen, geschützten Standorten gepflanzt. Die Früchte werden von August bis September geerntet. Gemahlener Paprika, der aus reifen roten Schoten besteht, variiert in der Farbe von hellrot bis dunkelrotbraun.

Kulinarische Anwendungen von Paprika

Paprika verliert schnell sein Aroma und sollte in kleinen Mengen gekauft und luftdicht gelagert werden. In der Lebensmittelindustrie wird Paprika in Käse, Fleisch, Ketchup, Suppen und Chilipulver verwendet. Ungarische Eintöpfe und Tokans (in Streifen geschnittenes Fleisch, mit Wurst, Champignons und Tomaten mariniert) sind beliebte Gerichte, die mit Paprika gewürzt werden.

Paprika ist ein vielseitiges Gewürz, das durch seine verschiedenen Sorten und Aromen zahlreiche Gerichte bereichern kann.


Back to top

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer

Einkauf beginnen